rezepte
weil es sich anbietet und man an allen ecken und enden, will sagen in unzähligen blogs, immer wieder rezepte liest, habe ich man nehme... unter http://rezepte.blogger.de aufgemacht.

ich bitte um rege beteiligung!

bronski @ 2003-12-14 13:59 | 0 Kommentare | comment

 

preisverdächtiger apfelkuchen
extra für frau neuro, weil sie es sich gewünscht hat!

- 200g mehl
- 1 eigelb
- 100g zucker
- 125g butter
- prise salz
- prise zimt

verkneten, danach den teigkloss 30 minuten ruhen lassen.

boskop oder andere säuerliche apfelsorte schälen und achteln.

- 100g mehl
- 100g zucker
- 100g butter
- 100g geriebene haselnüsse
- 1 prise salz
- 1 prise zimt
- evtl. 100g marzipanmasse

mehl, zucker (kann gerne brauner zucker sein), butter, prise salz und zimt, eventuell auch marzipanmasse, geriebene haselnüsse verkneten und streusel herstellen. wenn das zu wenig streusel sind, dann in gleichen teilen die zutaten vermehren.

den teig drücke in die gebutterte form drücken. gerne auch irgendwelche keksreste oder zwieback auf den teig bröseln. die äpfel auf den teig legen.

etwas calvados oder grand marnier (oder sahne, wenn man keinen alkohol verwenden will, das passt aber nicht gut zu den streuseln) mit gelee verühren (johannisbeer, quitte, aprikose, oder orangenmarmelade). was immer mit reingehört, aber nicht jedermanns sache ist, ist ein löffel ingwergelee. damit die äpfel bestreichen. dann streusel auf den äpfeln verbröseln (alternativ zwiebackbrösel in butter und zucker etwas anbräunen lassen und auf den äpfeln verteilen).

heissluft 180 grad, ca. 35 minuten. kann unter beobachtung die ersten 20 minuten auf dem backofenboden backen, dann wird der boden schön kross.

manchmal dauert es auch 50 min., die zeit ist eine erfahrungssache, je nach menge teig, streusel, äpfel und herd. einfach abwarten, bis der kuchen schön goldgelb bis bräunlich ist.


 

hähnchenbrustcyrryrahmporree
pappnase kocht hähnchenbrustcyrryrahmporree und hat das auch richtig schön mit fotos dokumentiert.
guten appetit!


 

thailändische kokos-huhn-suppe
von kaltmamsells vorspeisenplatte: tom kha gai

bronski @ 2003-11-26 09:02 | 0 Kommentare | comment

 

keks-zeit
backofen schon mal vorheizen, hier kommen gleich vier rezepte für weihnachtsplätzchen auf einmal, in unwiderstehlichem schweizer akzent:

- mandelziegelchen
- caramelstengeli
- baumnussguetzli
- corneflakes-schoggihäufchen

das und viel mehr findet sich bei völlig verplanten frau stirnimann.

bronski @ 2003-11-25 23:34 | 0 Kommentare | comment

 

koch doch mal!
netter laden:

bronski @ 2003-11-15 13:52 | 0 Kommentare | comment

 

haitianische rezeptsammlung
kerleone hat ein interessantes kochbuch gefunden: kochhrezepte aus otaheite. surfbar (nettes wortspiel in bezug auf hawaii) ist das ganze in digitalisierter version der deutschen übersetzung, das original sind die aufschriften eines englischen kapitäns, der von 1796-1798 eine reise nach tahiti gemacht hate.

bronski @ 2003-11-14 16:42 | 0 Kommentare | comment